Umwelt

Gebäudebrüterschutz

31. Oktober 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:


Die Verwaltung möge darauf hinwirken, dass bei Renovierungsarbeiten an öffentlichen Gebäuden der Gebäudebrüterschutz befolgt wird.

 

 

 

 

mehr...

Wasserdurchlässige Pflasterung der Gehwege

06. August 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung möge darauf hinwirken, dass bei künftigen Straßenbaumaßnahmen eine wasserdurchlässige Pflasterung der Gehwege erfolgt.

 

 

 

 

mehr...

Photovoltaikanlagen auf den Böschungen des Hafengeländes

17. Juli 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Vertreter der Stadt Duisburg in den Aufsichtsgremien der Duisburger Hafen A.G. werden aufgefordert, die Möglichkeit der Errichtung von Photovoltaikanlagen an geeigneten Böschungen der Hafenanlagen und angrenzender Kanäle (oberhalb der Hochwasser-Gefahrenzone) prüfen zu lassen.

 

 

mehr...

Ersatz der Erstattung von Kilometergeld durch Freitickets der DVG

17. Juli 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert die bisherige Praxis der Erstattung von Kilometerpauschalen für

Mandatsträger der Stadt Duisburg durch Freitickets der DVG zu ersetzen.

 

 

 

mehr...

Ausgleichzahlung für Baumfällungen

17. Juli 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert eine Satzung zu entwerfen, die für das Fällen von

Bäumen auf privaten Grundstücken Ersatzpflanzungen bzw. Ausgleichszahlungen vorsieht. Die Ersatzpflanzungen bzw. Ausgleichszahlungen haben den ökologischen Verlust

durch die Fällmaßnahmen zu kompensieren.

 

mehr...

Alleenkozept

01. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Bei der Erarbeitung des Alleenkonzepts sind folgende Aspekte zu berücksichtigen:

 

Verjüngung des Bestands

 

Die Stadt Duisburg hat viele ausgewachsene Alleen. Das bedeutet eine enorme Aufwertung des Stadtbildes und die positiven Effekte kommen voll zum Tragen, es bedeutet aber auch, dass sie sich in den kommenden Jahrzehnten ihrem natürlichen Lebensende nähern.

 

mehr...

Schotter ist kein Garten!

01. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird gebeten bei künftigen Bauvorhaben darauf hinzu wirken, dass die Versiegelung von Vorgärten auf das notwendige Maß (Zuwegungen) begrenzt wird. Vorgartenflächen sollen soweit wie möglich unversiegelt und begrünt gestaltet werden.

 

 

 

mehr...

Messung der Feinstaubwerte in den Duisburger U-Bahnstationen

05. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt stichprobenartige Feinstaub- und Stickoxidmessungen in Duisburger U-Bahn-Schächten durchzuführen.

 

Begründung:

Verschiedene Untersuchungen legen nahe, dass Feinstäube in geschlossenen Umgebungen deutlich gefährlicher sind, als im Freien. So gibt es im Arbeitsschutz spezielle Vorgaben für Dieselmotoremissionen in Hallen und Garagen. Im Straßenverkehr entstehen diese Emissionen auch, ebenfalls durch Reifenabrieb und von den Bremsscheiben.

 

mehr...

Bedarfsgerechte Industrieplanung

05. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:
Die Verwaltung wird aufgefordert das Genehmigungsverfahren für das geplante Altholz-Verbrennungskraftwerk in Walsum solange zu stoppen, bis ein regionaler Bedarf an Holzverbrennungskapazitäten und Strom belegt ist.

 

Begründung:
Die Verbrennung von Altholz, insbesondere wenn es vorher behandelt wurde, führt zu weiteren gesundheitsschädlichen Emissionen und birgt weitere Gefahren. Vor diesem Hintergrund sollte ein solches Werk, in einem solch vorbelasteten Bereich wie Walsum, nur wenn es zwingend notwendig ist erreichtet werden.

 

mehr...

Nein, zur Rodung des Hambacher Forsts

05. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:
Der Umweltausschuss der RWE-Aktionärin Stadt Duisburg fordert RWE auf, keine weiteren Rodungen des Hambacher Forsts durchzuführen.
Begründung:
Dieser Sommer war der zweitwärmste Sommer seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen. Es hat in diesem Sommer so wenig geregnet wie es selten vorgekommen ist. Gleichzeitig haben wir in den letzten Jahren immer mehr und heftigere Stürme sowie Starkregenereignisse gehabt. Das sind eindeutige Vorzeichen der Folgen des Klimawandels.

 

mehr...

Exkursion ins rheinische Braunkohlerevier und den Hambacher Forst

05. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:
Die Verwaltung wir gebeten noch in diesem Jahr eine Exkursion für den Umweltausschuss  und interessierte Ratsmitglieder in das rheinische Braunkohlerevier, sowie in den Hambacher Forst zu organisieren.

Begründung:
Über die Hälfte der durch die Stromproduktion erzeugten Treibhausgasemissionen in Deutschland entfällt auf die Braunkohleverstromung.

 

mehr...

Umstellung des Betriebs städtischer Gebäude auf Ökostrom und Ökogas

05. Februar 2019

Der Umweltausschuss möge beschließen:


Das IMD wird aufgefordert, seine Strom- und Gasverträge mit den Stadtwerken Duisburg auf die jeweiligen Öko-Tarife der Stadtwerke umzustellen.
Begründung:


Starkregenereignisse wie am 29.5.2018 sind in ihrer Häufigkeit und Stärke eine Auswirkung des globalen Klimawandels.

 

mehr...

Recht auf Rad

4. Juni 2018

Der Umweltausschuss möge beschliessen:

 

Die Verwaltung wird gebeten ein Konzept  zu erarbeiten, das es Anwohnergemeinschaften ermöglicht, bei Bedarf Parkraum für Autos in Abstellflächen für Fahrräder umzuwandeln.

 

Begründung:

 

Wenn Miet- oder Einzelhandelsraum geschaffen wird, so müssen die Bauherren, ausreichend Stellplätze für Auto nachweisen. Für andere Verkehrsmittel besteht eine solche Pflicht aber nicht. Hier wird der motorisierte Individualverkehr eindeutig bevorzugt.

 

mehr...

Photovoltaik-Anlagen für den Duisburger Hafen

09. April 2018

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

1. Der Umweltausschuss fordert die Duisburger Hafen AG auf, den Duisburger Stadtwerken möglichst viele und große Flächen zur Einrichtung von Photovoltaikanlagen zu erschwinglichen Mietpreisen anzubieten.

2. Der Oberbürgermeister wird aufgefordert sich im Präsidium des Aufsichtsrats der Duisburger Hafen AG dafür einzusetzen, dass diese den Stadtwerken Flächen zur Einrichtung von Photovoltaikanlagen zu erschwinglichen Mietpreisen anbieten.

3. Die Stadtwerke werden aufgefordert auf dem Gebiet des Duisburger Hafens Photovoltaikanlagen einzurichten und zu betreiben.

 

mehr...

Einbeziehung des Umweltausschusses bei Fällungen städtischer Bäume

09. April 2018

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Baumfällungen von Bäumen auf städtischem Grund sind durch den Umweltausschuss zu beschließen. Sind Notfällungen erfolgt, ist der Umweltausschuss über diese Fällungen und die Begründung zu informieren.

 

Begründung:

 

1. Bäume sind ein zentrales Element der kommunalen Umweltpolitik.

 

mehr...

Filtration von Mikroplastik in Duisburger Kläranlagen

09. April 2018

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

1. Alle Betreiber von Kläranlagen auf Duisburger Stadtgebiet werden aufgefordert ihre Kläranlagen mit Filteranlagen auszurüsten, die Mikroplastik aus dem Abwasser filtern.

2. Die Vertreter der Stadt Duisburg setzen sich in den entsprechenden Gremien von Kläranlagenbetreiber, die (zum Teil) städtische Töchter sind (z.B. Emschergenossenschaft, WBD,…), dafür ein, dass deren Kläranlagen mit solchen Filteranlagen ausgerüstet werden.

 

mehr...

 

 

Für weiter zurück liegende Anträge an den Umweltausschuss  besuchen Sie bitte unser

Dort finden Sie alle vorhergehenden Anträge dieser Wahlperiode

sowie der Jahre 2009 - 2013.

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke