Umwelt

Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen zu gewerblichen Zwecken im Duisburger Süden

07. Februar 2017

Duisburg liegt im Aufsuchungsfeld „Ruhr“ der Firma Wintershall Holding GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der BASF, wie die Karte der NRW-Aufsuchungsfelder der Bezirksregierung Arnsberg zeigt:

https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/e/erdgasaufsuchung_gewinnung/aufsuchungsfelder/aufsuchungsfelder_karte.pdf

 

 

mehr...

Straßenbaumkonzept

24. Januar 2017

Im Jahr 2012 wurde das Straßenbaumkonzept der Stadt Duisburg nach 18-monatiger Arbeit veröffentlicht. Darin sind die Straßenbaumbestände erfasst und werden Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Ziel des Straßenbaumkonzeptes war es möglichst flächendeckend die Straßen mit Bäumen zu bepflanzen.

 

 

mehr...

Straßenbegleitgrün

08. März 2016

„Die Kommunen müssen Maßnahmen ergreifen, um die Stickstoffdioxid-Belastung in den Innenstädten schnellstmöglich zu reduzieren“, sagt UBA-Präsidentin Maria Krautzberger. Stickstoffdioxid kann insbesondere in Kombination mit Feinstaub zu Gesundheitsschäden an Atemwegen sowie Herz- und Kreislaufsystem führen.

 

mehr ...

Flächenversiegelung im Stadtgebiet

21. Januar 2016

Neben den Emissionen durch den motorisierten Individualverkehr (MIV), sowie des Energie und Ressourcenaufwands zur Herstellung von Autos, Motorräder, etc. wird auch eine enorme Fläche verbraucht, um den MIV zu ermöglichen. Hierbei wird nicht nur Fläche versiegelt, die nicht mehr zur Versickerung von (Regen-)Wasser zur Verfügung steht, sondern auch nicht mehr als Grünfläche der Gesundheit (durch Luftfiltration oder Erholungsfläche) ...

 

mehr...

Nutzung industrieller Abwärme durch mobile Wärmespeicher "Wärme auf Rädern"

28. Januar 2015

Bekanntlich wurde das Hallenbad Töppersee in Duisburg Rheinhausen zeitweilig durch mobile Wärmeträger versorgt. Andere Gebäude von Duisburg Sport sollten gleichfalls auf diese Verwendung hin geprüft werden.

Durch Aufkauf der betreffenden Firma ist dem Vernehmen nach dieses Vorhaben mindestens z.Zt. gestoppt worden.

 

mehr ...

Gefahrenstoffe im Logport 1, Hafen Rheinhausen

03. September 2014

Medienberichte, denen Zufolge auf der Europaallee 1 die Firma Alfred Talke GmbH & Co. KG, die Genehmigung zur „Errichtung und zum Betrieb eines Logistikzentrums zur Lagerung, zum Umschlag und zum Umfüllen von Gefahrstoffen", beantragt habe, haben Bürgerinnen und Bürger beunruhigt.

 

mehr ...

Pachtverhältnis der Duisburger Hafen A.G./. Fa. GNS

16. Mai 2013

Im Juni 2011 wurden durch Beschluss des Umweltausschusses die Vertreter der Stadt Duisburg in Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat der Duisburger Hafen A.G. dazu aufgefordert, auf eine Nichtverlängerung des Pachtvertrages mit der Fa. GNS in Wanheim hinzuwirken. 

 

mehr...

Inbetriebnahme des Drahtstahlwerkes der Arcelor- Mittal A.G. - Belastung mit Kanzerogenen, insbesondere Chrom und Nickel in Meiderich

15. Mai 2013

Wie der Presse zu entnehmen war, ist der (Probe-) Betrieb des aus Hochfeld verlegten Drahtstahlwerkes der Arcelor -Mittal A.G. in Meiderich aufgenommen worden.  Seinerzeit war die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens mit der Erwartung verknüpft worden, ... 

 

mehr...

Entwicklung der Bienenbevölkerung in Duisburg

12. April 2013

Weltweit sehen Biologen mit Sorge ein massives Sterben von Bienenpopulationen in den letzten Jahren. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Artenvielfalt der Bienenvölker selber, sondern auch auf die mit ihnen nahezu symbiotisch lebenden Pflanzen und wiederum ... 

 

mehr...

Abgasnachbehandlungssysteme eingesetzter Busse im Stadtgebiet Duisburg

03. April 2013


Nach einer bundesweiten Erhebung zur Qualität der Abgasreinigung von Stadtbusse teilt die Deutsche Umwelthilfe (DHU) mit Pressemitteilung am 15.03.13 mit:  „Nur 14 Prozent der Busse verfügen über ein wirksames Stickoxidminderungssystem und knapp 60 Prozent ...

 

mehr...

Für weiter zurück liegende Anfragen an den Umweltausschuss besuchen Sie bitte unser

Dort finden Sie alle vorhergehenden Anfragen dieser Wahlperiode

sowie der Jahre 2009 - 2013.

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke