Aktuelles

Veranstaltung am 28.01.2019: Wie sicher ist der Duisburger Norden?

15. Januar 2019

Am 28. Januar um 17.00 Uhr organisiert DIE LINKE im Hamborner Ratskeller im Rahmen der Reihe "Fraktion vor Ort" eine Veranstaltung zur Sicherheitslage im Duisburger Norden.

 

Sicherheit im öffentlichen wie privaten Raum ist ein Thema, das uns alle bewegt. Der Bereich Kriminalität wird seit einigen Jahren in Deutschland heiß diskutiert. Bei immer mehr Menschen steigt die Verunsicherung und gewisse Teile der Bevölkerung fühlen sich zunehmend bedroht.

 

Vor allen vom Duisburger Norden wird vielfach ein Bild gezeichnet, wonach die Stadtteile von Kriminalität und Verwahrlosung geprägt sind.   

 

 

 

mehr...

Linke schockiert über neueste Zahlen zur Schulsituation

14. Januar 2019

DIE LINKE im Rat der Stadt Duisburg hat einen Fragenkatalog zur Schulsituation in Duisburg erarbeitet, der nun dankenswerterweise von der Verwaltung für alle Bezirke beantwortet wurde.

Hierzu erklärt Barbara Laakmann, schulpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE. Duisburg: „Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Information mehr schockiert: Die Zahlen zur Stellenbesetzung, die fehlenden Räume, das Maßnahmenpapier der Landesregierung vom August 2018 oder die Ungleichverteilung der Problemstellungen im Stadtgebiet.“

 

mehr...

LINKE begrüßt Ankündigung von Gesprächen zwischen Stadtsportbund und Stadt zur Verlängerung des Sportpaktes

21. Dezember 2018

Zu der angekündigten Verlängerung des Sportpaktes erklärt Michael Dubielczyk, sportpolitischer Sprecher der Linksfraktion Duisburg: „Die Förderung des Spitzen- und Breitensports in Duisburg ist eine unverzichtbare Aufgabe. Seit dem Abschluss des aktuellen Sportpaktes im Jahr 2013 haben sich die Bedingungen in Duisburg stark verändert. Entgegen der damaligen Prognosen ist die Einwohnerzahl auf über 500.000 Einwohner gestiegen. Der Zuzug von Menschen aus Südosteuropa und die gestiegene Zahl von Geflüchteten stellt die Sportstadt Duisburg vor große Herausforderungen.“

 

mehr...

Start des Runden Tischs "Kinderarmut"

20. Dezember 2018

Am Dienstag, den 18.12.2018 hat sich zum ersten Mal der Runde Tisch Kinderarmut getroffen. Die Initiative zu diesem Runden Tisch geht auf einen Antrag der Linksfraktion zurück.

 

Hierzu erklärt Martina Ammann-Hilberath, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Duisburg: „Wir sind froh, dass auf unsere Initiative hin nun die erste Sitzung des Runden Tisches erfolgen konnte.

 

 

mehr...

Fakir Baykurt Kulturpreis an Diana Amiryan verliehen

14. Dezember 2018

Der "Fakir Baykurt Kulturpreis" wurde in diesem Jahr der in Armenien geborenen und seit 2007 in Duisburg lebenden Sängerin und Gesangspädagogin, Diana Amiryan, im Rathaus verliehen.

 

Durch ihr Engagement leistet sie wertvolle Beiträge für ein vorurteilsfreies Leben und verbindet über die Musik u.a. auch Türken, Kurden und Armenier, so die Jury, in der auch unser Ratsmitglied, Binali Demir, vertreten ist.

 

mehr...

Bericht über die Ratssitzung vom 26.11.2018

28. November 2018

Auch nach dieser Ratssitzung möchte die Fraktion DIE LINKE alle Interessierten gerne über die wichtigsten Geschehnisse informieren. Im Fokus dieser Ratssitzung stand die Haushaltsverabschiedung.

 

Haushaltsverabschiedung

 

Wie schon in den letzten Jahren wurde von der Verwaltung ein Haushaltsplanentwurf vorgelegt, der keine neue Schulden beinhaltet und eine sogenannte schwarze Null vorweist.

 

mehr...

Rede zum Beschluss des Rates über den Haushalt 2019

26. November 2019

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

uns liegt ein Haushaltsentwurf vor, der einen ausgeglichenen Haushalt im fünften Jahr in Folge vorsieht – rein rechnerisch. Wie wir den Ausführungen dazu in der letzten Ratssitzung entnehmen konnten, steht die schwarze Null, die Kassenkredite konnten deutlich reduziert, die Arbeitslosenquote auf ein historisches Tief gesenkt und die sozialversicherungs-pflichtigen Arbeitsplätze stark erhöht werden.

 

mehr...

Bericht der Vereinten Nationen

Ratsantrag zur Sitzung am 26. November 2018

Der Rat möge beschließen:

 

Der Oberbürgermeister wird aufgefordert sich im Einklang mit den Forderungen der Vereinten Nationen gegenüber der Bundesregierung einzusetzen für:
1.    die signifikante Erhöhung des Niveaus der Grundsicherung;
2.    die Abschaffung der Sanktionspraxis der Jobcenter;
3.    die Erhöhung der Mietsätze im Rahmen der KdU;
4.    die Abschaffung von Stromsperren.
Begründung:  
  mehr...

Abkehr von Hartz IV!

Pressemitteilung vom 20. November 2018

DIE LINKE im Rat der Stadt Duisburg fordert den Oberbürgermeister auf sich gegenüber der Bundesregierung für eine Abkehr des Hartz IV-Systems einzusetzen.
Hierzu erklärt Carmen Hornung-Jahn, sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE: „Hartz IV ist Armut per Gesetz. Für die betroffenen Menschen war und ist Hartz IV ein brandaktuelles Thema, das jeden Lebensbereich durchdringt. Viele Menschen in Duisburg sind von Hartz IV ganz besonders betroffen. 
  mehr...

Rodung in Neumühl ist Steuerverschwendung

Pressemitteilung vom 16. November 2018

KiDu-Maßnahme an der Gartenstraße steht in der Kritik

 

„Zurecht kommen sich die Neumühlerinnen und Neumühler verschaukelt vor, wenn sie sehen, dass ein Wäldchen gerodet wird, damit es Neupflanzungen gibt“, erklärt Lukas Hirtz, umweltpolitischer Sprecher der Duisburger Linksfraktion „Hier werden 42.000€ Steuergelder verbrannt. Das Geld hätten wir an anderer Stelle wesentlich dringender gebraucht.

 

 

 

mehr...

Barrierefreier Zugang zum Weihnachtsmarkt

Antrag an die BV Mitte vom 16.11.2018

Die Bezirksvertretung möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Aufstellung der Anti-Terror-Poller rund um die Innenstadt zu überprüfen und bei Bedarf dergestalt umzustellen, dass jede Sperre auch mit Rollstühlen, Rollatoren und Kinderwägen passiert werden kann.

Weiterhin ist trotz der Aufstellung sicherzustellen, dass Rettungswagen ohne Verzögerungen auch den Bereich der Fußgängerzonen erreichen können.

 

mehr...

LINKE fordert Aufstockung des Personals und Notfallkasse

Pressemitteilung vom 13. November 2018

DIE LINKE im Rat der Stadt Duisburg beantragt zur nächsten Ratssitzung die Einrichtung einer Notfallkasse für soziale Einrichtungen bzw. die soziale Infrastruktur der Stadt, ein zukunftsweisendes Konzept zur Verbesserung der Personalsituation, die Ausweitung der jährlichen Azubi-Stellen auf mindestens 200 sowie die externe Besetzung weiterer 100 Stellen bei der Stadt Duisburg.

 

 

mehr...

Soziale und bürgerfreundliche Verwaltung schaffen - Handlungsfähigkeit der Kommune wiedererlangen!

Antrag an den Rat vom 26. November 2018

Der Rat möge beschließen:

 

1. Die im Gesamtergebnisplan des Haushaltsplanes 2019 in Zeile 20 eingestellte Summe in Höhe von 52.961.704,00 € für die Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen wird um 8.000.000,00 € auf 44.961.704,00 € reduziert.

2. Es wird eine Notfallkasse für soziale Einrichtungen bzw. die soziale Infrastruktur der Stadt Duisburg in Höhe von 3.000.000,00 € eingerichtet.

 

mehr...

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke