Fahrplanänderung NVP

01. Februar 2019

Herbert Fürmann

Der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, gemeinsam mit der DVG, mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit zu dem neuen Liniennetz und seinen Auswirkungen zu starten. Diese Öffentlichkeitsarbeit sollte mindestens mit Flyern, Postwurfsendungen und über die Presse erfolgen, um möglichst viele Bürger*innen zu erreichen. Sinnvoll halten wir auch Infoveranstaltungen auf Ebene der Stadtbezirke.

 

Begründung:

 

Zum Fahrplanwechsel im Juni tritt der neue Nahverkehrsplan (NVP) der Stadt Duisburg in Kraft. Der neue NVP bring gravierende Veränderungen im Busnetz der DVG mit sich. Fast alle gewohnten Linien- und Wegebeziehungen ändern sich. Zwar gab es bei der Planung des NVP eine Information der Bürgerinnen und Bürger, auf eine wirkliche Öffentlichkeitsbeteiligung wurde aber leider verzichtet.

 

Im Stadtbezirk Süd waren bereits erste Unmutsäußerungen zu den zu erwarteten Veränderungen in der Tagespresse zu lesen. Offenbar beruhten diese zumindest zum Teil auf Unkenntnis des Plans. Wir erwarten mit dem Näherrücken der Umstellung, spätestens aber mit dem Inkrafttreten des neuen Fahrplans, eine verstärkte Informationsnachfrage aus der Bevölkerung. Eine intensive Öffentlichkeitsarbeit kann Missverständnisse verhindern und Sachlagen aufklären.

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Stadtentwicklung

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke