Barrierefreie Haltestellen ausweisen

31. März 2016

Der Ausschuss möge beschließen:


Die Verwaltung wird aufgefordert, sich gegenüber der DVG dafür einzusetzen, dass an allen Haltestellen des Bus- und Bahnnetzes in Duisburg Übersichten angebracht werden, die deutlich machen, welche Haltestellen einen barrierefreien Zu-/Ausstieg ermöglichen.


Begründung:


Mit dem Inklusionsbericht und vielen engagierten MitarbeiterInnen in der Verwaltung im Zusammenhang mit dem Thema Inklusion ist Duisburg auf einem guten Weg und geht die Inklusion offensiv an. Der Themenkomplex „Barrierefreiheit“ ist hierbei einer der zentralen Bereiche.
Erfreulicherweise sind immer mehr Haltestellen der DVG barrierefrei und somit für immer mehr mobilitätseingeschränkte Menschen zu benutzen. Dies ist positiv und muss, besonders auch mit Blick auf die Haltestelle Steinsche Gasse, weiter voran gebracht werden.
Zur besseren Orientierung und Planung der Fahrten mit Bus und Bahn fehlt jedoch eine Übersicht der barrierefreien Haltestellen, die an allen Haltestellen, für alle gut sichtbar, angebracht ist. Durch das Anbringen würde die Hemmschwelle mit Bus und Bahn zu fahren sinken, da die Sicherheit und Planbarkeit bei der Benutzung des ÖPNV deutlich erhöht wird.
Auf der Homepage der DVG ist schon heute eine Übersicht zu den barrierefreien Haltestellen im Download-Bereich abzurufen. Diese Übersichten können als Vorbild dienen und an jeder Haltestelle angebracht werden.

 

Gez. Rainer Heinz Rensmann

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Stadtentwicklung

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke