Solarthermie bei Duisburger Bädern nutzen

23. August 2022

Detlef Feldmann

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Der Umweltausschuss  fordert den IMD und Duisburg Sport auf - sofern noch nicht geschehen -, für die Beheizung und Warmwasserbereitung der Duisburger Bäder Solarthermie zu nutzen. 

 

Begründung:

 

Der Bedarf, konventionelle durch erneuerbare Energie zu ersetzen, dürfte unumstritten sein. Da die Investitionskosten geringer und die Energieausbeute größer ist als bei Photovoltaik, bietet sich besonders Solarthermie als wichtige Technologie an, um Klimaneutralität zu erreichen. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen hinsichtlich der Gasversorgung gilt es, alle möglichen Einsparpotentiale zu nutzen.

 

Den Nachrichten ist regelmäßig zu entnehmen, dass die Wassertemperatur von Badeeinrichtungen abgesenkt wird, um Gas zu sparen. Das ist unverständlich, weil gerade im Sommer das Wasser problemlos durch die Sonne direkt geheizt werden kann.

 

Sowohl für den Klimaschutz als auch für die Krisenbewältigung, langfristig auch für die Stadtkasse, wäre diese Umstellung eine Verbesserung.

 

Gez. Dr. Detlef Feldmann

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Bürgersprechstunde

 

Montag: 10-12 Uhr

Donnerstag: 14-16 Uhr

 

Telefonisch: 0203 / 93 09 37 35

Persönlich: Gravelottestr. 28,        47053 Duisburg

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke