Bedarfsgerechte Industrieplanung - Altholzkraftwerk in Walsum auf Eis legen

03. September 2018

Lukas Hirtz

Der Umweltausschuss möge beschließen:


Die Verwaltung wird aufgefordert das Genehmigungsverfahren für das geplante Altholz-Verbrennungskraftwerk in Walsum solange zu stoppen, bis ein regionaler Bedarf an Holzverbrennungskapazitäten und Strom belegt ist.

 

Begründung:


Die Verbrennung von Altholz, insbesondere wenn es vorher behandelt wurde, führt zu weiteren gesundheitsschädlichen Emissionen und birgt weitere Gefahren. Vor diesem Hintergrund sollte ein solches Werk, in einem solch vorbelasteten Bereich wie Walsum, nur wenn es zwingend notwendig ist erreichtet werden.
Deshalb ist diese Notwendigkeit zuerst darzulegen, bevor die Planungen fortgeführt werden. Es besteht sonst eine Wahrscheinlichkeit, dass zur wirtschaftlichen Betriebsführung Althölzer importiert werden und so Walsum über das Maß belastet wird.

 

gez. Lukas Hirtz

 

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Umweltpolitik

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke