Artenschutzberatung für Hausbesitzer

05. Februar 2018

Lukas Hirtz

 

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die  Stadt  Duisburg  richtet  eine  Beratung für  Hausbesitzer  und –bauer  ein,  die  Interessierte
bei der artenfreundlichen Gestaltung ihrer Immobilien berät.

 

Begründung:

Städte  sind  nicht  nur  Lebensraum  für  uns  Menschen.  Auch  viele  Tier- und  Pflanzenarten haben sich als „Kulturfolger“ hierauf spezialisiert. Eine ganz besonders enge Bindung an uns Menschen haben Arten, die als „Untermieter“ unsere Gebäude als Brutplatz benötigen. Die Mehrzahl dieser „Gebäudebrüter“ ist bereits gefährdet bzw. ihre Bestände gehen zum Teil dramatisch zurück. Es ist auf den ersten Blick verwunderlich, da doch der Gebäudebestand insgesamt durch die Ausweisung neuer Baugebiete zunimmt.
Eine geänderte Bauweise im Wohnungsneubau und die Errichtung funktionaler Zweckbauten als  Gewerbeeinheiten  lassen heute  aber  keinen  Brutplatz  mehr  entstehen.  Die  steigenden Energiekosten veranlassen immer mehr Immobilienbesitzer, ihren Altbaubestand energetisch zu sanieren. Im Zuge dieser Sanierung werden die Häuser auch wärmegedämmt und somit letzte  Nischen  und  Hohlräume, die  bisher  als  Brutplätze  genutzt  wurden, verschlossen.  Um
diesem Trend entgegen zu wirken sollte die Stadt Duisburg eine Beratung anbieten, Häuser so zu gestalten, dass sie gefährdeten Arten Brutraum bieten.

 

Behandlung im Umweltausschuss: Vorberatung
Dafür:
Bündnis 90/Die Grünen (2), Die Linke. (1)
Dagegen:
SPD (10), CDU (6), JuDu/DAL (1), Herr Bißling (parteilos)
Enthaltung:
PSL (1)
Dieser Antrag wurde abgelehnt.

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Umweltpolitik

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke