Auwälder für Artenvielfalt und Hochwasserschutz

13. Juni 2017

Lukas Hirtz

Der Umweltausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert im Deichvorland in Homberg und Rheinhausen kleine Auwälder aufzuforsten.

 

Begründung:

 

Durch die Dynamik und Kraft des Wassers werden vielfältige Lebensbedingungen für viele verschiedene Pflanzen und Tiere geschaffen. Bestehende Auwälder, auch am Rhein, zählen zu den artenreichsten Lebensgemeinschaften in Mitteleuropa. Darüber hinaus stellen Auwälder den besten Hochwasserschutz dar. Wälder im Allgemeinen haben einen enormen Erholungswert. In Homberg in der Auskiesung und in Rheinhausen südlich der Eisenbahnbrücke sind im Deichvorland tiefliegende Flächen, die lange Überflutungszeiten haben und somit geeignete Standorte für Auwäldchen wären. In der Nähe haben sich bereits Auwäldchen natürlich gebildet.

Eine Aufforstung dieser Flächen würde also nicht nur Duisburgs Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und den Erholungswert steigern, sondern auch den Hochwasserschutz verbessern.

 

 

Der Antrag wurde in einen Prüfantrag umgewandelt. Daraufhin wurde der Antrag einstimmig beschlossen.

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Umweltpolitik

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke