Bienenfreundliches Straßenbegleitgrün

22. Januar 2015

Der Umweltausschuss möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt,

  • in einem Stadtteil Duisburgs, das niedrig wüchsige bzw. einjährige Straßenbegleitgrün durch eine Mischung von bienen- und hummelfreundlichen Pflanzen, zunächst für die Jahre 2015 bis 2017, zu ersetzen.
  • am Ende eines jeden Jahres einen Evaluationsbericht zum bienenfreundlichen Straßenbegleitgrün unter folgenden Aspekten abgeben: Akzeptanz bei Insekten, Akzeptanz bei der Bevölkerung, Pflegeaufwand, Pflanzkosten.

 

Begründung:

Insekten, insbesondere Bienen und Hummel stellen einen wichtigen Teil im weltweiten Ökosystem dar. Ihre Bestände sind aber besorgniserregend im Rückgang begriffen. Viele Städte versuchen deshalb schon bienenfreundlich zu werden, an dieser Stelle sei nur auf Mayen oder Naumburg hingewiesen. Auch Duisburg sollte seinen Anteil zum Schutz der Natur an dieser Stelle liefern.

Damit dies in Duisburg funktioniert, soll zunächst ein Stadtteil in Duisburg Pilotstadtteil werden, damit die Stadt Erfahrungen mit bienenfreundlichem Begleitgrün erhält.

Weiterhin sind bienenfreundliche Wiesen bunte, von einheimischen Pflanzen geprägte Wiesen. Es ist zu vermuten, dass die Blumen sich selbst fortpflanzen und daher kaum mehr Aufwand verursachen, als Rasen/Wiesen, die Aufwertung des Straßenbildes wäre dagegen groß.

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge zur Umweltpolitik

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke