Situation der Flüchtlinge in Duisburg - Hier: Sachstandsbericht

Ratsantrag, 12. Juni 2015

Der Rat möge beschließen:

Die Verwaltung legt dem Rat halbjährlich einen Sachstandsbericht über die Situation der Flüchtlinge in Duisburg vor, aus dem Folgendes hervorgeht:

- Die Anzahl der Zuweisungen, Entwicklungen und zukünftige Prognosen (aufgeteilt nach Erwachsene und Kinder, unbegleitete Kinder und Jugendliche, Herkunftsland);

- Die Darstellung der Rechtssituation (Anzahl der AsylbewerberInnen und deren Aufenthaltsstatus);

- Die Art der Unterbringung (Wohnung /Übergangsheim nach Anzahl und Bezirken)

- Beratungs- und Betreuungsangebot vor Ort bzw. im Bezirk (Zusammenarbeit mit Initiativen und Verbänden sowie bürgerschaftliches Engagement)

- Möglichkeiten der medizinischen Beratung und Versorgung

- Schulische Situation der Kinder und Jugendliche

 

Begründung:

Die Aufnahme von Menschen aus Krisengebieten ist nicht nur eine gesetzliche Aufgabe, sie ist auch eine moralische Verpflichtung und Herausforderung für Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft. Zentraler Bestandteil ist es die Akteure, die sich mit großen Engagement und Einsatz zum Wohle der Flüchtlinge stellen zu koordinieren und zu vernetzen. Voraussetzung ist eine aktuelle Sachlage als Grundlage einzuleitender Maßnahmen und Entscheidungen.

zurück zu Aktuell

zurück zu Ratsanträge

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke