Zusatzerläuterung Nettelbeckstraße

15. Dezember 2022

Michael Dubielczyk

Die Nettelbeckstraße in Neudorf wird mit einem Zusatzschild versehen, in dem auf die brutale deutsche Kolonialgeschichte und ihre Verbrechen und ihre Vertreter hingewiesen wird.

 

Begründung:

Straßennamen sind Ehrungen und Teil der Erinnerungskultur. Es ist deshalb eine wichtige Aufgabe der Bezirksvertretung aufzuklären, dass es in unserem Bezirk Namensschilder gibt, die mit Verbrechen des deutschen Kolonialismus im Zusammenhang stehen.

Die Nettelbeckstraße ist eine Verbindungsstraße vom Sternbuschweg zur Lotharstraße.

Joachim Nettelbeck (1738-1824) war ein ehemaliger Seefahrer, der durch seine Rolle bei der Verteidigung Kolbergs im Jahre 1807 und durch seine Autobiographie schon zu Lebzeiten zu einem Volkshelden des deutschen Nationalismus wurde, den später die deutschen Nationalsozialisten 1933-1945 für ihre Propagandazwecke benutzten.

Aus seiner Lebensgeschichte geht hervor, dass er als Kapitän niederländischer Sklavenschiffe jahrzehntelang als Kolonialherr und -propagandist wirkte. Nettelbeck war einer der Männer, die es durch ihre Gräueltaten in fernen Ländern zu zweifelhaften Ruhm gebracht haben. Durch seinen Namen auf den Straßenschildern werden in Duisburg lebende Afrikanerinnen und Afrikaner täglich auf zynische Weise an das Leid ihrer Vorfahren erinnert.

 

Gez. Michael Dubielczyk

zurück zu Aktuell

zurück zu Anträge Bezirksvertretungen

Ratsfraktion Die Linke Duisburg

Gravelottestraße 28

47053 Duisburg

Telefon: 0203 / 9 30 86 92

Telefax: 0203 / 9 30 86 94

Mail:

buero@linksfraktion-duisburg.de

Bürgersprechstunde

 

Montag: 10-12 Uhr

Donnerstag: 14-16 Uhr

 

Telefonisch: 0203 / 93 09 37 35

Persönlich: Gravelottestr. 28,        47053 Duisburg

Kommunalakademie der RLS
kopofo nrw
Beilage der Ratsfraktion Duisburg
Druckversion | Sitemap
© Ratsfraktion Die Linke